27.09.2007 Berlin

Wir haben lange nach einem Termin gesucht und jeder dem ich davon erzählt habe wollte eigentlich mitkommen: am Ende waren es nur Marco Birkner vom P1 und ich. Ich wollte schon ewig mal checken wie welches Mikrofon in welcher Position vor welcher Box mit welchem Sound klingt. Also haben wir zwei Sounds, zwei Boxen und zehn Mikrofone in drei verschiedene Positionen aufgenommen und am Ende sogar noch über eine Bandmaschine laufen lassen. War sehr aufschlussreich das Ganze. Und was eigentlich eh schon klar war haben wir jetzt gehört: es gibt keines welches „am besten“ klingt, sondern alle klingen anders. Und der Sound über die Bandmaschine war irgendwie schon fertig als er wieder rauskam und mochte gerne EQ, der digitale brauchte EQ, aber eben nicht jeden…

bild018.jpg